...mil veces la vida, para qué vivir?...

Sonntag, 1. Januar 2012

Frage des Jahres: Tangotänzer antworten


Statt die Frage der Woche gibt es diesmal die Frage des Jahres.
Neugierig wie ich bin, habe ich sie verschiedenen Tangotänzern gestellt.
Hier ein paar ausgewählte Antworten.

Von Tangueros für Tangueros - und alle anderen natürlich auch.

Was soll Dein Leben im neuen Jahr ausmachen?

Vielfalt – in jeglicher Hinsicht
 
Liebe von Menschen, die mir wichtig sind. Und Tanzen, womit ich die Liebe, die ich empfinde und bekomme, ausdrücken kann
 
Herzlichkeit, menschliche Wärme, Empathie, Liebe in allen Schattierungen und natürlich Tanz. Er ist für mich die schönste Ausdrucksform von Gefühlen und Geist. Für mich ist er der körperliche Ausdruck von Emotionen, persönlichem Charakter und bestimmter Denkweisen, die einen Menschen ausmachen.

Ein Kunst-Mäzen, der meine neue (noch geheime) »Idee« super genial findet und das Ganze sponsert

Klarheit, die mein Leben ruhiger werden lässt, sodass ich spüren kann: Ich bin angekommen

Phlegma und Lethargie abzuschalten, Willenskraft und Tatendrang einzuschalten und auf Gelassenheit und Unbeschwertheit umzuschalten

Gesundheit für mir nahe stehende Menschen und natürlich auch mich, weiterhin viel Energie, Lebendigkeit und Kreativität für Beruf und Tango und ganz viele niveauvolle Tänze, was für mich vor allem bedeutet, dass sich ein Mensch mir ganz schenkt und die Musik zu 100% liebt.

Überraschungen und tiefe Emotionen


So verschieden, so wunderbar.

Ich wünsche Euch, dass Ihr in Eurem neuen Jahr die Antworten zu Euren Fragen findet - und sie im Leben umsetzen könnt.....

Keine Kommentare:

Kommentar posten